(placeholder)

New Features Plus 10

New: GridEX (dGrid)


GridEx ist eine mächtige Komponente, die sehr viel Potenzial enthält. Derzeit ist eine Basis-Funktionalität implementiert worden. Zusammen mit der dBase Community wollen wir entscheiden welche Eigenschaften künftig einzubauen sind.

(placeholder)

New: ListView


ListView ist eine ganz neue dBase Komponente um Daten in Listenform (wie Windows Explorer) anzeigen zu können.

(placeholder)

Upgraded: Grid


Kleinere Erweiterungen und Verbesserungen zur bisherigen Grid-Komponente sind z.B.: Hervorhebung für die aktuelle Zelle und andere kosmetische Änderungen..

(placeholder)

NEW: Embedded Runtime

Dies war in den letzten 20 Jahren eine der meist gewünschten Änderungen. Jetzt kann das Runtime-System in eine einzige ausführbare Datei (.exe) mit eingebettet werden. Hierdurch können dann Anwendungen installiert werden, ohne das Runtime-System getrennt zu senden. Der BDE muss aber zusätzlich installiert werden, wenn dBase, Paradox oder ODBC Zugriffe verwendet werden. Wird ADO ohne BDE benutzt muss der BDE nicht installiert werden.

(placeholder)

NEW: BDE Only Installer


Nach diesem Feature wurde immer wieder gefragt. Mittels Projekt-Explorer hat man die ultimative Kontrolle über den Installationsprozess. Mit einem Klick kann das eingebettete Runtime-System mit oder ohne BDE installiert werden.

(placeholder)

Updated: Resource Handling

Jetzt können dBase Entwickler zusätzliche Ressourcen aus der "resource.dll" ziehen. Hiermit wird die Portabilität erhöht und Installationsaufgaben werden vereinfacht. Jetzt kann man .png-Grafik-Dateien verwenden, die wesentlich besser als die bisherigen .bmp-Dateien hinsichtlich Größe und Qualität sind. Zudem funktionieren die "Alpha Colour Channel" richtig, vor allem in Verbindung mit den neuen Resource-Bibliotheken in dieser Version.

(placeholder)

NEW: dBugger™

Der neue "Debugger" ist an den neuen "Look" des dBase-Editor angepasst worden. Verändert wurde die Kommunikation zwischen dBase und dem dBugger™ 1.0 um die Ausführung zu beschleunigen und auch um diverse "deadlock" Situation des bisherigen Debuggers eliminieren zu können. Eine neues "Fly-By" Inspektions-Festure erlaubt es Variablen und Objekte schneller zu inspizieren. Da der neue Debugger mit dem selben, neuen, Compiler wie dBase PLUS erstellt wurde ist er wesentlich stabiler. Fenster-Handling für Watches, Variablen, Trace und Call-Stack Operationen ist verbessert worden.

(placeholder)

NEW: Image Editor™


Der Navigator enthält jetzt einen eingebauten Grafik-Editor namens Fotografix. Dies ist eine Open-Source Projekt mit dem man Grafiken modifizieren oder neue Grafiken erstellen werden können. Sollten Sie bereits einen Grafik-Editor verwenden, wird dBase diesen verwenden, bietet aber die Möglichkeit jederzeit Fotografix für erweiterte Grafik-Aufgaben einzusetzen.

(placeholder)

Updated: dComplete™ 2.0


dComplete™ 2.0 ist komplett überarbeitet worden um die dBase Kodier-Strukturen besser unterstützen zu können. Mehr Befehle im Befehlsfenster und verbesserte Befehlsauswahl innerhalb des Editors werden unterstützt. Es bietet eine verbesserte Auflistung von Objekten, Methoden und Events.

(placeholder)

NEW: Royalty-FREE Images


Diese neuen Bibliotheken basieren auf open-source Google Modern Application. Sie sind "Royalty Free" für ihre Anwendungen einsetzbar und in einer leicht anzuwendenden Resource.dll vorhanden.

(placeholder)

dBASE™ PLUS 10 Help


dBASE™ PLUS 10 enthält jetzt integrierte "Web Help". Das Help-System wurde mit den neuesten Informationen ergänzt um auch nach die neuen Features sehen zu können.

(placeholder)

ADO Support – Komponenten


Die Möglichkeit ADO als Datenquelle verwenden zu können ist zwar toll, aber wir sind weiter gegangen. Wir haben mehrere „custom“ Komponenten hinzugefügt, die das Arbeiten mit ADO in dBASE PLUS 8 stark vereinfachen.

(placeholder)

ADO Support – Verbindungen


Unter der dBase PLUS 8 Haube gibt es mehr als nur Support für das neueste Microsoft Betriebssystem, sondern auch die Verbindung zur ADO Datenquellen.

(placeholder)

ADO Support – UDL

Das neue ADO Support enthält auch die Möglichkeiten Microsoft UDL Dateien (Universal Data Link) erstellen und benutzen zu können. Eine UDL Datei ist an sich eine Textdatei, die die Verbindungskette für eine OLE Datenquelle. Diese Verbindungskette (Connection String) kann in dBASE geladen werdem und wird von den Komponenten und Werkzeugen verwendet um mit ADO Datenquellen verbinden zu können.

(placeholder)

Backgrounds und Oberflächenstrukturen

dBASE PLUS 8 hat eine große Auswahl grafischer Features, mit unter Icons, Anwendungsthemen, neue Komponenten und neue Oberflächenstrukturen. Entwickler können jetzt diese Strukturen (Texturen) verwenden um die Anwendungsoberflächen ein modernes Aussehen verleihen zu können. Solche Oberflächen sind derzeit sehr beliebt. Diese Texturen werden als Hintergrundeigenschaft von Formularen gesetzt und das Produkt unterstützt alle gewöhnlichen Fenstergrößen zur Vereinfachung der Anwendungserstellung.

(placeholder)

Drag and Drop SQL Builder


Unsere SQL Designer haben wir komplett erneuert, sodass sie ihre Daten auf visuelle Art sehr schnell verknüpfen können. Sie sehen sofort die Datenrelationen und können Resultate kreieren, die ihren tatsächlichen Geschäftsbedürfnissen entsprechen.

(placeholder)

Erweiterte Projekt-Navigation


Eine der wesentlichsten Features, eine MDI Schnittstelle, auf die dBASE PLUS 8 basiert, ist die Fähigkeit Fenster, Experten und Werkzeugfenster schnell auffinden zu können. Das neue Tab-Manager kann anhand Ihren Bedürfnissen angepasst werden um eine wirkliche Hilfe zu sein.

(placeholder)

“High Precision Math”


Dies wird jetzt mittel 128 Bit Gleitkomma Zahlen, die bis zu 34 Stellen Präzision ermöglichen, realisíert. Eine Gleitkommazahl wird in 10er Basis gespeichert um somit Umsetzungsfehler, die auftreten beim Wechsel zur 2er Basis vorkommen zu reduzieren.

(placeholder)

Glyfx Icons und Grafiken

Um auf dem Laufenden zu bleiben bedarf es mehr als nur die Funktionalität anzupassen. Während die Benutzeroberfläche modernisiert wurde haben wir erkannt, dass die mit dBASE erstellten Anwendungen ebenfalls modernisiert werden sollen. Zu diesem Zweck hat dBASE LLC eine Vereinbarung mit Glyfx abgeschlossen, die eine breite Palette herausstechender Grafiken anzubieten hat. Hiermit können dBASE Anwendungen optisch aufgewertet werden.

(placeholder)

Moderne Anwendungsdesigns


Die neue Entwicklungsumgebung (IDE) unterstützt Microsoft Designs (Themes) hinsichtlich Farben, Fonts und Fenster-Aussehen. Die aktuellen Designs die von dBASE PLUS 8 unterstützt werden, schließen die meisten vorgegebenen Designs, die in Microsoft Office 2007 und 2010 verwendet werden, ein.

(placeholder)

Project Explorer

Mittels des „upgraded“ Projektexplorers können Benutzer Anwendungen mit allen benötigten Ressourcen (Tabellen, Formulare, Abfragen, Bitmaps etc.) erstellt werden. Hiermit werden alle Projekt-Komponenten organisiert und können kompiliert und zusammengebaut werden. Man kann auch Projekteigenschaften insgesamt oder für einzelne Dateien definieren. Zudem wird definiert welches Programm beim Starten des Projektes als erstes eröffnet wird.

(placeholder)

Überarbeitetes Hilfe-System


Hilfe ist für jeden wichtig. In dBase PLUS 8 haben wir das Hilfssystem, genau wie unser Trainingsangebot verbessert und erweitert. Zu wissen wie man alles in dBASE PLUS 8 richtig macht ist für uns genauso wichtig wie für Sie.

(placeholder)

Tool Palette Docking Support

Zusätzlich zu dem neuen Support für Designs innerhalb dBASE PLUS 8 haben wir es ermöglicht die Werkzeugpaletten andocken zu können. Hierdurch können die Werkzeuge, wie Komponenten-, Format-, Felderpalette und Objektinspektor an dem Bildschirmrand angedockt oder übereinander gestapelt und mittels Tabs ausgewählt werden. Sie können sogar strategisch nach Entwickler Gesichtspunkte platziert werden. Zusätzlich werden bewegliche Menüs unterstützt

(placeholder)

Neues Aussehen und Feeling


dBASE PLUS 8 hat jetzt eine modernisierte Benutzeroberfläche (GUI). Das sind neue professionelle Icons, verbesserte Experten-Grafiken, und Microsoft Designs. Das Aussehen des Produktes basiert nun auf eine schwarze Farb-Palette. Dies kann natürlich jederzeit – auch zu Laufzeit – umkonfiguriert werden

(placeholder)

Zusätzliche ActiveX-Steuerkomponenten


Mit dBASE PLUS 8 führen wir eine ganze Reihe neuer AktiveX-Steuerkomponenten zu unserer Produktpalette hinzu. Zusätzliche ActiveX-Steuerkomponenten Mit dBASE PLUS 8 führen wir eine ganze Reihe neuer AktiveX-Steuerkomponenten zu unserer Produktpalette hinzu.

(placeholder)

Windows 10 und Windows Server 2012


Mit dBASE PLUS 10 haben wir sichergestellt, dass dBASE ausgezeichnet, sowohl heute als auch künftig mit den neuesten Microsoft Betriebssystemen (Windows 10 und Windows Server 2012) zusammenarbeitet.

(placeholder)

Callbacks


Callbacks ermöglichen es externen Programmen bestimmte Ereignisse an Ihr Programm zurückzumelden. Unter Umständen kann der Ablauf eines externen Programmes sogar während es abläuft beeinfluss